Global Net – Stop the Arms Trade

Das Netzwerk gegen Waffenhandel Global Net – Stop The Arms Trade (GN-STAT) wurde 2018 mit dem Ziel gegründet, eine Plattform für Aktivist_innen, Rechtsanwält_innen, Journalist_innen, Autor_innen, Kriegsfotograf_innen, Filmemacher_innen, Ärzt_innen und Künstler_innen zu schaffen. Anlass war das Bestreben, auf globaler Ebene gegen steigende Wiederaufrüstung und die Zunahme von Waffenexporten in Folge der Terroranschläge von 9/11 reagieren zu können. GN-STAT verfolgt das Ziel, über die weltweiten Waffenexporte und deren tödliche Folgen zu informieren, den Opfern eine Stimme und den Tätern in Politik, Rüstungsindustrie, Militär, Lobbyverbänden und Banken Namen und Gesicht zu geben. Darüber hinaus unterstützt GN-STAT gemeinsam mit Jurist_innen und NGOs Strafprozesse gegen illegal agierende Waffenhändler_innen oder initiiert diese durch die Erstattung von Strafanzeigen.
 
Sitz Rüstungsinformationsbüro (RIB e.V.):
Stühlinger Straße 7, Postfach 5261, 79109 Freiburg
Büro in Berlin: International Peace Bureau (IPB),
Marienstraße 19/20, 10117 Berlin
Webseite: https://www.gn-stat.org/